Unterwegs

Posted in BLABLABLA, HOME by Dvd on Mai 24, 2010

Sehr geehrte Frau aus der S-Bahn,

ich kann ja verstehen wenn einen mal das Ohr juckt, jedoch halte ich es für angemessen sich auf die Suche, nach dem Grund des Juckens, zu Hause zu begeben.

Mit großem Ekel habe ich Ihr öffentliches Popeln in Ihrem Ohr mitverfolgen können. Ich saß Ihnen vom S-Bahnhof Alexanderplatz bis Savigny Platz gegenüber. So sehr Sie sich doch bemüht haben dies zu verbergen(Bemühungen gingen gegen 0), musste ich doch den Höhepunkt Ihrer Suche am S-Bahnhof Bellevue vernehmen. An dem besagten Bahnhof holten sie mittels Ihrem rechten Zeigefingers einen Bleistiftmienen großen, dunkel orangenen Klumpen aus Ihrem rechten Ohr empor, auf den ich dann doch etwas empfindlich reagierte und mit Würgreiz entgegnete. Ich hielt mich jedoch zurück, da ICH es für unhygienisch halte seinen Körperflüssigkeiten in öffentlichen Einrichtungen auf den Grund zu gehen.
Zu sehen, dass Sie sich mit dem Klumpen an Ihrem Finger auseinandersetzten, hat meinem bereits gewonnenem Eindruck keinerlei Grund zu zweifeln gegeben.

Es war auch keineswegs unauffällig Ihr Ohrausfluss mittels Ihrer rechten Hand, zu einer Kugel zu rollen und dann ganz „unauffällig“ unter dem Sitz verschwinden zu lassen. Ihre Tarnung die Bewegung auch weiterhin durchzuführen, obwohl der Schmand wohl längst von Ihren Händen viel, war nicht sehr beeindruckend. Sehr schlau, aber mich oder jeden Anderen haben sie damit nicht reinlegen können.

Nicht als ob das das Ende gewesen wäre, haben sie meine Toleranz weiterhin auf die Probe gestellt. Bis zu meinem Ausstieg gingen Sie dem Jucken auf den Grund. Zu meinem Glück haben sie keinen weiteren Fund in der Größe mehr erhaschen können. Ob gleich Ihre Handlung bestimmt nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war, war ich von ihrer Auffassungsgabe beeindruckt, die ebenfalls gegen 0 ging.

Haben Sie mich wirklich nicht gesehen? Ich habe meinen Blick (im Schock) keine Sekunde von Ihnen abgewendet, dabei saß ich Ihnen direkt gegenüber!
Wenn sie diese Notiz jemals lesen sollten, würde ich Ihnen gerne mitteilen, dass diese ganze Fahrt mit Ihnen NASTY war. Ich hoffe Sie schämen sich jetzt zu Grund und Boden!

Mit freundlichen Grüßen
Dvd

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: