Couchsurfing – Was ist das?

Posted in BLABLABLA, HOME by vvendy on Juni 3, 2010

Couchsurfing. Einige unter euch haben sicher schon einmal davon gehört. Vielleicht habt ihr sogar schon eure eigenen Erfahrungen mit dieser Plattform gemacht. Für alle, auf die das nicht zutrifft, werde ich nun ein bisschen erklären was Couchsurfing genau ist und was ich davon halte.

CouchSurfing is a worldwide network for making connections between travelers and the local communities they visit.

Mit diesem Satz wird jeder begrüßt, der die Startseite der Couchsufer betritt. Dabei wird euch wahrscheinlich direkt auffallen, dass die Seite nicht gerade mit einem professionellen Layout glänzt. Ich persönlich jedoch finde, dass genau dieses laienhafte die Seite noch authentischer macht. Denn beim Couchsurfen geht es nicht um eine super professionell aufgebaute Homepage. Es geht um die Sache selbst!

Aber was ist diese „Sache“ fragt ihr euch jetzt vielleicht. Wie der zitierte Satz schon sagt, es handelt sich dabei um eine Plattform für Reisende. Du planst eine Reise und hast keine Lust in einem Hostel oder Hotel zu wohnen? Dann ist Couchsufing genau das richtige für dich (wow, das klingt extrem nach Schleichwerbung… aber es stimmt einfach). Denn hier kannst du Kontakt mit Leuten aufnehmen, die dort wo du hinmöchtest wohnen und gerne jemanden ihre Couch zum schlafen anbieten.  Warum Irgendjemand einfach so einem Fremden einen Gefallen tun sollte? Weil es wirklich total interessant ist. Man lernt neue Leute kennen und bekommt die Möglichkeit vieles über die fremde Kultur zu erfahren.

Ich habe vor einigen Wochen selbst meine erste Erfahrung mit Couchsurfing gemacht und kann es wirklich nur weiterempfehlen. Hier meine persönliche Vor-und Nachteils – Liste über Couchsufing:

VORTEILE:

  • Man lernt neue, interessante Leute kennen, die man unter anderen Umständen vermutlich nie getroffen hätte
  • Vor Ort hat man direkt Kontakt zu „Einheimischen“, die sich auskennen und einem gegebenenfalls Insider Tipps geben können und je nachdem auf wen man stößt auch was mit einem unternehmen
  • Gut funktionierendes System, so dass man keine Angst haben braucht an irgendwelche Spinner zu geraten. Es funktioniert so ähnlich, wie das von eBay. Nachdem man bei einer Person „gesurft“ hat, schreiben sowohl der „Surfer, als auch die „Welle“ (also der Gastgeber^^) eine Referenz. Diese können natürlich nicht von einem gelöscht werden. So kann man vorher sehen, ob Leute mit der Person schon positive bzw. negative Erfahrungen gemacht haben und kann dementsprechend selektieren
  • Man spart Geld
  • Und zu guter Letzt. Man lernt die Kultur, auch wenn man nur ein paar Tage an einem Ort verbringt, meist wesentlich intensiver kennen, als wenn man die gleiche Zeit in einem Hotel verbringen würde

NACHTEILE:

  • Man kann natürlich trotz des gut funktionierendem Systems an irgendwelche Vollidioten geraten. Das passiert jedoch wirklich in den seltensten Fällen. Viele meiner Freunde sind schon lange bei Couchsufing aktiv und niemand hat je richtig schlechte Erfahrungen gemacht. Das Schlimmste was passieren kann, ist eigentlich, dass man sich nicht versteht. Aber ich finde hier gilt: No risk, no fun!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: