Take it easy my brother Charlie

Posted in HOME, MUSIC by Dvd on März 4, 2011

Take it easy Charly SheenWas wir jetzt erst erkannt haben, hat der gute Jorge Ben Jor schon vor Jaaaaaahren gesehen. Wie die Faust aufs Auge passt der Titel „Take it easy my brother Charles“ auf die Situation unseres alles geliebten Charlie Sheen. Wie gerne hätte ich mal so einen geilen Song von meinen Eskapaden! Vorallem ist das Lied so beliebt, dass es davon ätliche Interpretationen gibt:

Kahimi Karie
Astrud Gilberto
O Rappa
Fink
Som Tres

Jetzt mal im ernst: Würde Señor Sheen dieses Lied selbst singen und das aufnehmen, wäre dass mal so hammer! Ich wünschte dieser Post wäre sooooo viral, dass es dazu kommen würde *zwinker* Also wenn ich DU wäre, würde ich das auch sehen wollen und diesen  Post mit meinen Freunden Teilen… *Ein Augenlied wieder geschlossen und danach geöffnet (Zwinker)*
Jedoch kommt meiner Meinung nach kein Charlie Sheen dieser Welt an das Orininal von Jorge Ben Jor ran. Na? Haste das gelsesen Charlie? Hat das dein Ego angesprochen Charlie? Du denkst du kannst es besser? Na los, mach doch!

 

Chilly Chillie

Posted in HOME, MUSIC by Dvd on März 4, 2011

Will Smith dancing Für den perfekten Anfang ins Wochenende habe ich hier eine kleine Köstlichkeit für die Lauscher. Wie ein Eichhörnchen vergrabe ich manche Bands tief in meiner Erinnerung und wenn ich mich wieder erinnere suche ich dann danach. So war es gestern mit J Davey und BAM bin ich dann auf folgendes Lied gestoßen…hehe stoßen.

Chilly Chillie! Die Melodie jedoch nichts neues, denn diese entstammt aus der Musikbude von Rell, dessen Song „Real Love“ schon seit mehreren Jahren in meiner Mediathek rumgeistert. Beide Titel sind hammer und erinnern einen an die warmen Sommertage, die hoffentlich auch bald meine Stadt erreichen.


Peeze

Pogo alias Nick Bertke

Posted in HOME, MUSIC, VIDEOS by Dvd on Januar 8, 2011

Vor Monaten ist mir ein Video von VVendy vorgestellt worden, der mir soziemlich die Socken ausgezogen hat. Dieser beinhaltet Fetzen des Filmes „Oben“. Genau diese Fetzen „ersetzen“ so weit es geht Instrumente und kreieren eine Melodie die sich gewaschen hat. Nach dem gucken hat man sich jedoch damit zufrieden gegeben, dass Disney einfach Freaks sind und dafür bezahlt werden so kranke Sachen zu produzieren.Weit gefehlt, denn dahinter steckt „nur“ ein Señor namens Nick Bertke, welcher sich auch gerne Pogo nennt. Als ich das gestern erfahren habe war ich erst einmal ziemlich baff. Bei der Recherche hat sich herausgestellt, dass der Typ eine ziemlich Arbeitsmaschine ist und auf seinem YoutubeChannel schon ätliche Fetzmusik produziert hat. Sein derzeitiges Projekt ist es die ganze Welt zu Fetzen und du sollst ihm dabei helfen. Mehr über dieses Projekt gibt es hier zu sehen und lesen. Ziemlich interessant. Falls ihr viel zu faul seit, euch durchzuklicken, dann besucht einfach seinen Youtubechannel und lasst euch von seinen Sounds berieseln. Viele Überraschungen erwarten einen auch auf pogomix.net.

Zum Señor selbst muss ich sagen, dass er mich sehr an einen Freund von mir erinnert. Beide sind Macher, wissen um die Qualität ihrer Produkte und scheuen nicht davor das Maximum aus einem Projekt raus zu holen.
Laut Aussage macht Pogo diese Remixgeschichten seit dem er 16 ist. Ich hoffe für ihn, dass es nicht die einzigen Videoprojekte sind, die er so macht. Dies würde eher einer Sucht/Obsession gleichen und wirkt auf die Betrachter irgendwann sehr ermüdend.  Nach der Besichtigung  von Pogomix.net, muss ich jedoch zugeben, dass der Herr sehr viel drauf hat und ein Allroundtalent zu sein scheint. Wäre mal interessant zu wissen, was er nicht kann.  Wenn ihr ihn irgendwo sehen solltet, dann fragt ihn also mal für mich! Zu guter Letzt noch mein Favouritevideo seiner Tour durch Johannesburg. Wem das gefallen hat, habe ich hier noch ein Youtubechannel, mit einem Videokünstler den man sich nicht entgehen lassen sollte. Ein Muss: Cows & Cows & Cows.

Pogo via

How to write a famous Popsong – G D Em C

Posted in HOME, MUSIC by Dvd on Dezember 22, 2010

Für die Leute die noch kein Geschenk für Ihren Freund oder Freundin haben, habe ich hier ein NOTFALLPLAN. Warum nicht einfach einen Song schreiben? Das geht ganz einfach in 3 Schritten und könnte dich sogar berühmt machen. Hierbei muss man einfach mal alle erfolgreichen Popsongs der letzten 10-15 Jahre analysieren, erkennen dass viele Lieder einfach zu spielen sind und sich die Accordfolge aneignen. Im dem Falle sind es folgende Akkorde: G D Em C
Wenn man diese spielen kann, ist fast die Hälfte der Arbeit und Schritt Nr. 1 abgeharkt und getan. Als zweiten Schritt müsst ihr euch nur noch einen Text ausdenken. Man kann sich natürlich auch einfach machen und eines der Lieder nehmen, die in den letzten 10-20 Jahren erfolgreich waren und die Namen oder Nomen mit dem Namen des/der Angebeteten austauschen.

Beispiele:

James Blunt – You’re beautyful
My life is brilliant
My love is pure
I saw a/an (der Name)
Of that I’m sure
She smiled at me on the (der Ort an dem Ihr euch kennengelernt habt)
She was (not) with another man
But I won’t lose no sleep on that
‚Cause I’ve got a plan
You’re beautiful…

Elton John – Can you feel the love tonight
And can you feel the love tonight?
It is where we are
It’s enough for this wide-eyed (Nameeeee)
That we got this far

Wem das zu schwer ist, kann auch das „…and Larry-Prinzip“ anwenden. Wer dieses nicht kennt muss einfach auf den Link klicken. Man nehme ein bekanntes Lied und füge einfach am Ende immer den Namen der jeweiligen Person hinten rann…and Larry halt. Wenn wir die letzten Drei Schritte fertig haben muss man nur noch das Lied markelos einüben vielleicht mit Performance versehen und es am Ende der Biene oder dem Bienerich vorspielen.

Wer sich das immer noch nicht vorstellen kann, dass das so einfach geht, sollte sich das folgende Video ansehen. Denn dies ist der Grund des heutigen Posts.“The Axis of Awesome“ meine Damen und Herren:

Dirtyphonics – Lottery/Vandals

Posted in HOME, MUSIC by Dvd on November 8, 2010

Auszeichnung für Sachen die AWESOME sind.Seit gut mehr als 2 Monaten haben sich die Dirtyphonics mit ihren Liedern Lottery und Vandals einen Platz auf meinem iPod-Olymp gesichert. Jedes mal als Mann unterwegs war und nicht wusste was man gerade hören sollte, war da diese kleine Stimme im Inneren die mir Lottery  zu flüstert. Ich habe diese beiden Lieder rauf und runter gehört und sie werden einfach nicht langweilig. Ich es versucht…zwecklos!
Vandals

Lottery

Hierbei verhält es sich wie ein Gericht bestehend aus zwei Zutaten die einzeln schon gut schmecken, jedoch in Kombination dir einfach den Verstand rauben. Bei diesen zwei Zutaten handelt es sich um die Kombination aus Dubstep und Drum’n’Bass, die jedoch nur von guten Köchen vereint werden können. In diesem Falle französische Küche. Die Köche: Pho, Playte, Capskod, and Pitch-In.

Bravo Leute! Es zergeht auf den Ohren!

Hier kommt DubStep

Posted in HOME, MUSIC by Carlinka on Juni 2, 2010

Dubstep enstand im Jahr 2001 und kommt größtenteils aus Süd-London. Es ist eine Mischung aus Garage und 2Step.  Einer der wichtigsten Dubstep-Produzenten ist der UK Garag-DJ El-B. Beim hören dieser neuen Musikrichtung fallen einem die Einflüsse aus elektronischen Stilrichtungen auf. Die Musik ist meistens minimalistisch, wobei der Bass die Hauprolle spielt, ähnlich wie beim Drum and Bass. Für mich persönlich hat der Bass eine Art Schmetterlingseffekt. Ich kann mich sofort hineinfühlen! Dazu braucht man jedoch verdammt gute Boxen, denn über ne Stereoanlage oder Kopfhörer kommt der Bass absolut nicht zur Geltung und das Gefühl, auf das es beim Dubstep ankommt, geht sofort verloren! Hier zwei der bekanntesten Dubstep Lieder:

Eurovison – Germany – Zoot Woman

Posted in BLABLABLA, HOME, MUSIC by Dvd on Mai 29, 2010

Werde jetzt nichts Großartiges über die Gewinnerin oder über die Eurovision schreiben, da ich es selber direkt nicht verfolgt habe. Ich will hier auch kein Fass aufmachen, sondern einfach mal die Facebook-Einträge für sich selbst sprechen lassen, die alle keine Stunde nach Bekanntgabe von Lenas und natürlich auch Deutschlands Sieg mir förmlich ins Gesicht sprangen.

Hier eine kleine Liste:

scheiß mal auf lena, Deutschland ist eurovision Song Contest Sieger

Stefan ist voll rot gewesen gerade ^^ völlig geflasht!

Hi.I dont think that i`m strong enought to hold this.do i have to sing know? oouuu.Omg this is so crazy.‘ -.- SCHEIßE! GERMANY IS THE BIGGEST SHIT!

246points… Europe you are weird!!!

Lena hat gewonnen… und ich finde das Lied immer noch nicht so besonders:/

NUMMER 1 = DEUTSCHLAND!!!! Lena ♥ love ohh love I gotta tell you how I feel about you! ♥

Lena – ich will ein Kind von dir!

BELGIEN HÄTTE GEWINNEN SOLLEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! also so rein vom musikalischen, aber ick bleibe meinem land natürlich treu: YIHAAA GERMANY!!!!

WWUUUHHH! Israel feiert LENA!

„Laawv, aauu laawv, ai gatta täll juh hauuw aii fiiel abaaut joauh, cous aii, ouh, aii, i’cann‘ gou a mänäth withauuth chiaa laawv!“

UHUUUUUUUUUUUUUUU GEWONNEN!!!!!

No Way, next eurovision in GERMANY???

Leeeeena! :)

Das wird heute noch so richtig begossen!! Ab auf die Straßen Berlins!! Der Hauptstadt des Lenalands!!!

to be continued….

Und weil ich so cool bin und nicht über den Eurovision spreche/schreibe, möchte ich euch das Lied des Monats vorstellen.
[Youtube=http://www.youtube.com/watch?v=bNj1xSMT4Bc&w=720]Zoot Woman – It’s Automatic
Großen Dank an Dinge und Sachen die mich auf dieses Lied aufmerksam gemacht haben.

Basement Funk Orchestra – Kreuzberg macht Musik

Posted in HOME, MUSIC, RENDEZVOUS BERLIN, VIDEOS by vvendy on Mai 28, 2010

Das Kreuzberger „Basement Funk Orchestra“ entwickelt sich langsam aber sicher zu einem erfolgreichen Publikumsliebling – insbesondere seit ihrem spontanen Gig beim diesjährigen Karneval der Kulturen. Geplant war ursprünglich ein Auftritt auf einem der großen Umzugswagen. Als klar wurde, dass sich dies nicht in die Tat umsetzen lassen würde, ließen sich die Jungs nicht beirren und wiesen kurzerhand auf ihrer MySpace auf eine kleine Änderung hin: „ACHTUNG!!! Der Karneval findet MIT der BFO Crew statt, nur dass wir leider doch zuuu Untergrund für jeden Wagen sind. Wir machen unsere Show einfach auf der Straße! Hasenheide Ecke Lilienthalstrassen! Haltet die Augen offen! Wir spielen unser Programm so oft es Hände, Atem und Sicherung mitmachen.“

Der Erfolg blieb nicht aus. Die Massen feierten begeistert! Wer diesen geilen Auftritt aus irgendeinem Grund verpasst hat, kann sich ab sofort den kompletten Gig auf Basement Funk’s YouTube Channel ansehen! Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Aber wie wurde eigentlich aus den 11 talentierten Jungs das „Basement Funk Orchestra“?

Die erste Initiative kam vor circa einem Jahr vom Trompeter & Produzenten Felix. Durch ihn ist ein Großteil der jetzigen Mitglieder zusammengekommen. Während des letzten Auftritts beim „Schalilu“, einer alljährlich stattfindenden Konzertreihe im Leibniz -Gymnasium Kreuzberg, waren Gitarrist Deniz und Rapper Mc Dute als Anheizer dabei und wurden in den folgenden Wochen direkt in die Gruppe integriert.

Seit September 2009 stand die jetzige Konstalation fest und blieb seither fast unverändert. Im Folgenden wurde fleißig daran gearbeitet einen eigenen Sound zu kreieren. Auch ein Name fehlte noch. Auf die Frage hin, wie der Name „Basement Funk Orchestra“ letzlich entstanden ist, erzählte mir Violinist Yunus folgendes: „Wir sind hauptsächlich aus der Notwenigkeit heraus auf den Namen Basement Funk Orchestra (kurz BFO) gekommen. Unser Proberaum befindet sich im Keller (Basement) des Leibniz-Gymnasiums (wo übrigens auch ein Teil unserer Gruppe ehemals zur Schule gegangen ist).  Die gemeinsamen Nenner unserer Musik sind Funk/ Soul und Rap. Da wir jedoch zu klein sind um uns Ensemble zu nennen und zu groß um uns als Band zu bezeichnen kamen wir aufs „Orchestra“.“

So entstand das BFO, das Basement Funk Orchestra! Die Songs von BFO sind alle von Gitarrist Deniz und Trompeter Felix vorproduziert und werden dann gemeinsam mit dem gesamten Orchestra ausgearbeitet. Das Ergebnis ist erfolgsversprechend. Die Zahl der Auftritte wächst stetig.

Wo wir schon dabei sind von Auftritten zu sprechen: Falls euer Interesse geweckt wurde, bekommt ihr schon HEUTE die Möglichkeit die Jungs live zu erleben! BFO tritt heute Abend -back to the roots- beim diesjährigen Schalilu des Leibniz- Gymnasiums auf! Alle weiteren Informationen dazu findet ihr hier.

Elmo the Pimp

Posted in BLABLABLA, HOME, MUSIC, VIDEOS by Dvd on Mai 26, 2010

Seit geraumer Zeit hat der kleine rote Kauz seine eigene Show und hat sich damit ein Sonderstatus in der Sesamstraße den Vereinigten Staaten ergattert. Man kennt ihn als quirligen und jeden liebenden Flauschkloß der Herzen. Aber was verbirgt sich hinter dieser flauschig roten Hülle? Ist Elmo ein Genie oder doch nur eine Medienschlampe, die alles mit sich machen lässt, um aus allem Profit zu schlagen. Und wenn er nun ein Genie ist, welche Fertigkeiten hat der Kleine…die Kleine, das Kleine? Hier erstmal einen kleinen Einblick hinter die Kulissen:
Wo wir nun wissen, dass der kleine rote Flauschkloß der Herzen doch nur im inneren ein nassgewordener nazistischer und zynischer Filzklumpen aus persischem Echthaar ist, gilt es nun die Positiven Seiten seines Genies auf den Grund zu gehen. Er wäre ja nicht so erfolgreich, wenn er nichts könnte. Jeder ist in irgendetwas gut. So musste ich erstaunlicherweise herausbekommen, dass Elmo ein talentierter und begabter Tänzer ist. Wahrscheinlich liegt darin auch der Kern des Übels, denn bis jetzt hat es nur für ein Duett mit Chris Brown gereicht, der jetzt nun auch nicht mehr das beste Ansehen genießt…also kann er wohl trotz großer Begabung auf diese Karriere verzichten. Image-Damage würde ich so etwas nennen…gibt aber bestimmt auch bessere Bezeichnungen.
Nach der Kostprobe seiner Tanzkünste hat Elmo nun aber noch weitere Begabungen. Wie ich schon am Anfang des Posts, mit einem Link, angedeutet habe kann Elmo auch Komponieren. Zu seinem Masterpiece soll wohl sein eigen komponiertes Serienintro zählen: „ELMO SONG„. Was dieses Video beweist, ist dass er schon seit Anfang seiner Karriere genau seine Ziele vor Augen hatte. Was ebenfalls durchblitzte war natürlich auch sein großer Drang sich selbst zu verwirklichen und sich in besondere Positionen zu stellen.
Was Elmo wollte bekam er dann auch…seine eigene Show! Jedoch kein Gewinner ohne Verlierer. Deiser sollte das Krümelmonser sein, welcher versucht etliche Entzüge durchzumachen, nachdem er nur noch Gemüse essen darf und sich versucht mit Gastauftritten bei Family Guy übers Wasser zu halten. Während Elmo wahrscheinliche ein Remix seines Songs prouzierte und somit ein riesen Kult um sich herum aufbaut, geht es dem Krümelmonster nach und nach immer schlechter, was dieses geheim aufgenommene und somit auch qualitativ schlechte Video beweist:
Was Elmo damit zu tun hat? Durch Elmo wurde seine Abhängigkeit überhaupt erst bekannt gemacht + war das Krümerlmonster schon seit der Erstaustrahlung der Sesamstraße mit dabei und wo ist seine eigene Show? Mich würde das jedenfalls ziemlich umhauen.
Wer Elmo im Weg steht, wird erbarmungslos niedergetrampelt!

Eines muss man jedoch Elmo lassen. Er beherrscht sein Handwerk und ist ein guter Entertainer, Moderator, gar Showmaster! Nicht umsonst hatte er Kooperationen mit bekannten Künstlern wie Norah Jones, Chris Brown, India Arie und vielen vielen mehr. Zudem spricht seine Musik wirklich für sich. Also wie schon Elmo in dem ersten Video von sich behauptet: „ELMO IS A PIMP!

Peezeup
Dvd

 

Glitter Freeze by Gorillaz

Posted in HOME, MUSIC by Dvd on Mai 24, 2010

Albumcover of Plastic BeachIch will jetzt keine große Albumrezension schreiben, jedoch ganz ohne Worte möchte ich das neue Album der Gorillaz nun auch nicht lassen. Plastic Beach heisst das neue Werk der damals so ominösen Gestalten Noodle, 2-D, Murdoc und Russel, jetzt auch bekannt als Damon Albarn (Musik) und Jamie Hewlett (Grafik) und verbindet somit nun doch die Realität mit der Fiktion.
Schade! wie ich finde, da ich es als sehr entspannend empfand niemanden Credits zugestehen zu müssen. Die Alben und die darin enthaltene Musik hat einfach für sich gesprochen.
Transparenz ist hier das richtige Wort. Da man nun die Macher der Gorillaz „kennt“, impliziert sich nach und nach das Gefühl ein Projekt zu unterstützen und nicht mehr Musik von ziemlich strangen Figuren zu hören. Schade!
Wie ich auf diese Sätze komme? Die Bonus DVD die das Making of des Albums enthält.

Also kurze Album Rezi:
Gute Musik die an Durchschlagskraft verloren hat.
Man bekommt das Gefühl in ein lustiges Projekt und nicht in eine fremde Wirklichkeit zu investieren.

Der eigentliche Grund des Posts…

…ist der Song Glitter Freeze. Beim hören des Songs kam mir der Rhythmus unheimlich vertraut vor. Als ich mich dann nach dem Titel erkundete und dann „Glitter Freeze“ auf dem Display zu sehen war, ratterten erstmal die gigantische Nervenbahnen in meinem Kopf.
Mit dem Namen „Glitter“ konnte ich auf eine merkwürdige Art und Weise etwas anfangen. BAAAAAM und dann wusste ich warum!

Gary Glitter – Rock’n’Roll Part 1 & 2

ähnelt sich dann doch sehr in Rhythmus und im Namen. Viele kennen es aus dem Film „The Full Monty“ oder auf deutsch „Ganz oder Garnicht„. Würde jetzt für diese Vermutung nicht meine Hand ins Feuer legen, hört sich aber trotzdem richtig an. Wäre ja nicht schlimm wenn Gary Glitter die Muse für Damon Albarns „Glitter Freeze“ wäre.
Wem dies jetzt nicht „cool“ genug ist oder jemand noch auf eine riesen Erkenntniss wartet, habe ich noch etwas, was mir während meiner Recherchen für diesen Post aufgefallen ist:
Die Macher der Gorillaz, Damon Albarn und Jamie Hewlett, haben im selben Jahr Geburtstag. Nämlich am 23. März und am 3. April 1968.

Peezeup
Dvd

PS: Mein lieblings Tack aus dem Album ist Superfast Jellyfish.
%d Bloggern gefällt das: